Über die Koinonia

Die Sasbacher Koinonia – Gemeinsamer Weg ist eine geistliche Gemeinschaft. Der Ursprung geht auf den Katholikentag 1978 in Freiburg zurück. Sie hat sich in Einheit mit dem Geistlichen Zentrum in Neusatzeck und später im Geistlichen Zentrum Sasbach weiterentwickelt. Sie gab sich im Jahre 1980 den Namen Koinonia¹ und danach den Namen Sasbacher Koinonia – Gemeinsamer Weg. Der Untertitel „Gemeinsamer Weg“ soll zum Ausdruck bringen, dass alle ehrlich Suchenden und Fragenden mit auf den Weg genommen werden, um aus der Botschaft Jesu heraus füreinander da zu sein und einander zu helfen.
¹Koinonia = griech.: Gemeinschaft, vergl. Apg 2,42

Die Sasbacher Koinonia – Gemeinsamer Weg ist
eine geistliche Weggemeinschaft von Menschen unterschiedlicher Herkunft und Prägung. Sie ist offen für Frauen und Männer, Ordensleute und Verheiratete, Priester und Laien. Sie suchen in geistlicher Weggemeinschaft Gottes Geheimnis in der Lebenswirklichkeit des Alltags zu entdecken und ihr Leben  darauf auszurichten.

Mitglieder der Sasbacher Koinonia – Gemeinsamer Weg sind Christen, die sich bei der Aufnahme durch Versprechen verpflichtet haben, nach ihrem Geist zu leben, ihre Ziele zu verwirklichen und sich für sie einzusetzen, ferner das Statut der Sasbacher Koinonia – Gemeinsamer Weg nach außen zu fördern.

Ziel der Sasbacher Koinonia – Gemeinsamer Weg ist es,
-    Spiritualität im Geiste Christi im Alltag zu leben und so den Alltag zu heiligen und
-    die Spiritualität im Alltag an Christen weiterzugeben.

Die Sasbacher Koinonia – Gemeinsamer Weg wird von einem geistlichen Leiter/in geführt, der/die in dieser Aufgabe von einer Leitungsgruppe von 4 Personen unterstützt wird.  Der aktuelle geistliche  Leiter ist der Gründer der Gemeinschaft, Prälat Dr.Joseph Sauer (siehe Rubrik „Der Gründer Dr.Joseph Sauer“).  Alle Mitglieder der Leitung gehören der katholischen Kirche an. Zu den Aufgaben der Leitung gehört es, Impulse und Initiativen für das geistliche Leben der Gemeinschaft zu geben. Soweit nicht anders festgelegt, kommen Entscheidungen der Leitung mit absoluter Mehrheit ihrer Mitglieder zustande. Die Leitung trägt die Verantwortung für die geistliche Ausrichtung der Sasbacher Koinonia – Gemeinsamer Weg.

Weggefährten der Sasbacher Koinonia – Gemeinsamer Weg gehen keine besonderen Verpflichtungen ein, haben jedoch den Wunsch, auf die eine oder andere Weise (z. B. als Mitglieder des gemeinnützigen Vereins „Sasbacher Koinonia – Gemeinsamer Weg e.V.“) der Sasbacher Koinonia – Gemeinsamer Weg anzugehören und bejahen den Geist und die Zielsetzung der Sasbacher Koinonia – Gemeinsamer Weg.

Der Sitz der Sasbacher Koinonia – Gemeinsamer Weg ist die Erzdiözese Freiburg.

Das Emblem: Kreuz mit stilisierter Ellipse

Das unterlegte, zentrierte Kreuz steht für die christliche Grundhaltung der Sasbacher Koinonia – Gemeinsamer Weg. Die Ellipse symbolisiert unseren Alltag, unsere Welt, in der wir leben. Sie hat zwei Brennpunkte. Diese symbolisieren die Einheit von Gott und Welt im Alltag. So wie das Licht, das von den Brennpunkten ausgeht und in der jeweiligen Halbschale der Ellipse reflektiert und in die gegenüberliegende Halbschale geworfen wird, so soll das göttliche Licht, Gottes Gegenwart, unseren Alltag durchdringen.

****************************************************

Erzbischof Dr. Robert Zollitsch
hat die katholische Gemeinschaft

Sasbacher Koinonia –
Gemeinsamer Weg

am 14.September 2012, am Fest der Kreuzerhöhung, nach den Normen der can. 298 – 311 CIC sowie 321 – 329 CIC per Dekret als „Private Vereinigung von Gläubigen mit Rechtspersönlichkeit“in der kanonischen Ordnung               dauerhaft bestätigt.

Die Mitglieder der Vereinigung haben bei ihrer Tätigkeit im Erzbistum Freiburg die geltenden partikularen Pastoral-, Rechts- und Verwaltungsvorschriften einzuhalten.

Mit der Anerkennung verbindet er den Wunsch nach einem fruchtbaren Wirken der Sasbacher Koinonia – Gemeinsamer Weg zur Vertiefung des Glaubens und zur geistlichen Weggemeinschaft von Menschen unterschiedlicher Herkunft und Prägung.

Möge die Gemeinschaft Gottes Geheimnis in der Lebenswirklichkeit des Alltages entdecken und ihr Leben darauf ausrichten. Mit der Bitte um Gottes reichen Segen für die apostolische Sendung der katholischen Gemeinschaft Sasbacher Koinonia – Gemeinsamer Weg.

Wir danken unserem Herrn Erzbischof Dr. Robert Zollitsch für seine Anerkennung und Ermutigung.